Dr. Ortrud KrachtPartner

Dr. Ortrud Kracht ist seit über 20 Jahren auf die Beratung von Unternehmen der Pflanzenschutzindustrie sowie der chemischen Industrie im Verwaltungsrecht (insbesondere im Stoffrecht), Vertragsrecht und im gewerblichen Rechtsschutz (Lizenzverträge, UWG) spezialisiert.

Ein Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis von Dr. Kracht liegt in der Vertretung von Unternehmen in stoffrechtlichen Zulassungsverfahren vor den zuständigen Behörden und den Verwaltungsgerichten. Ihre Mandanten unterstützt sie zudem regelmäßig bei der Gestaltung der Beziehungen zu Herstellern oder Abnehmern von Stoffen und Produkten, etwa in Form von Vereinbarungen über den Zugang zu Studien, über Liefer- oder Vertriebsbeziehungen sowie bei wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzungen. Schließlich verfügt Dr. Kracht über umfassende Erfahrungen in der Beratung von SIEFS und Konsortien / Task-Forces von Antragstellern für die Zulassung von Stoffen auf europäischer und nationaler Ebene.

Neben ihrer tiefen Branchenkenntnis und Fachexpertise schätzen Mandanten ihre Reaktionsschnelligkeit sowie ihr Verständnis der Unternehmenspraxis – eine Kompetenz, die aus ihrer Tätigkeit in den Rechtsabteilungen führender Unternehmen der chemischen Industrie sowie der Pflanzenschutzindustrie resultiert.

Dr. Kracht wirkt an der Diskussion relevanter Rechtsfragen in Verbandsgremien und durch Vorträge auf deutschen und internationalen Tagungen mit.

+49 221 4207-280
o.kracht@koehler-klett.de

Curriculum Vitae

  • Geboren in Stuttgart
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, Kiel und Lausanne
  • Promotion in Bonn
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
  • Rechtsanwältin in der Kanzlei Hengeler – heute Hengeler Müller – in Düsseldorf mit Schwerpunkten im Handels- und Vertragsrecht
  • Mitglied der Rechtsabteilung der Metallgesellschaft AG mit Schwerpunkten im internationalen Handels- und Vertragsrecht sowie in der rechtlichen Begleitung von Investitionsprojekten
  • Mitglied der Rechtsabteilung der Bayer AG mit Schwerpunkten im internationalen Handels- und Vertragsrecht, Unternehmenskaufrecht sowie im Pflanzenschutzrecht
  • Mitglied der Rechtsabteilung der Bayer CropScience AG mit Schwerpunkten im internationalen Handels- und Vertragsrecht, Unternehmenskaufrecht und Pflanzenschutzrecht
  • Rechtsanwältin in eigener Kanzlei seit 2005
  • Eintritt in die Kanzlei 2018
  • Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit: Stoffrecht, insbesondere Pflanzenschutzrecht, Düngemittelrecht, Biozidrecht, Chemikalienrecht, Verwaltungsrecht, Vertrags- und Handelsrecht, Lizenzrecht